RATCHET MAN

RATCHET MAN

Stefan Spahr, 56, Head of Wheels, seit 1995 bei DT Swiss und der Mann hinter dem Nabenklassiker 240s. Ruhig, bedacht und mit einem siebten Sinn für solide Innovationen, ist er für alle Laufradprojekte bei DT Swiss verantwortlich. Im Interview erzählt Stefan, wie sein Leben rund um DT Swiss aussieht.

KONA BLOG – Leider nur ein „normaler Boris Tag“

Im Sport gibt es Tage, an denen läuft alles wie von selbst. Man übertrifft seine eigenen Erwartung, kommt in einen Flow und wächst über sich hinaus. Als ich die Schwimmgruppe um Sebastian Kienle erstmals halten konnte, meine Beine sich auf dem Rad locker anfühlten, wir gemeinsam durchs Feld pflügten, wähnte ich einen solchen Tag erwischt zu haben und das beim Rennen des Jahres ein Traum.

KONA BLOG – RUEDI WILD

KONA BLOG – RUEDI WILD

Während einige Athleten vom Start an auf Sieg setzten, versuchen andere vor dem Rennen den Wettkampf, die Gegner und die Bedingungen genau zu verstehen, um dann zu entscheiden wie die Renntaktik aussieht. Ruedi Wild hat ein sehr gutes Gespür für bestimmte Rennsituationen und ist wahrscheinlich ein Athlet, bei dem es keine Kamikaze- ähnlichen Aktionen in einem Langdistanz Rennen geben wird.

KONA BLOG – BORIS STEIN

KONA BLOG – BORIS STEIN

Wenn man die Ergebnisse der letzten Ironman Weltmeisterschaften von Boris Stein in eine Grafik überträgt und eine Trendlinie zieht, kann man einen eindeutigen Kurs erkennen. Da er in diesem Jahr als einer der Favoriten gehandelt wird, haben wir uns seine konstante Verbesserung der vergangenen Jahre mal genauer angeschaut.

KONA BLOG – DIANA RIESLER

KONA BLOG – DIANA RIESLER

Triathlon ist bekanntlich eher ein Sport extrovertierter Athleten. Dennoch gibt es einige Ausnahmen. Athleten, die eher durch ihre Leistungen als durch grosse Töne auf sich Aufmerksam machen. Diana Riesler ist eine von diesen Ausnahmen.

KONA BLOG – ANJA BERANEK

KONA BLOG – ANJA BERANEK

Dieses Jahr sieht es anders aus: Anja ist trotz ihres noch nicht ganz zufriedenstellenden Saisonverlaufs eine der Favoritinnen bei der Ironman Weltmeisterschaft auf Hawaii. Es mag Athleten geben, die aufgrund dieser Tatsache und des steigendem Drucks an ihrer Leistung zweifeln, Anja hingegen versucht dies auf positive Art und Weise zu nutzen.

KONA BLOG – Daniela Ryf

KONA BLOG – Daniela Ryf

“Angry bird”, “The Queen of Kona” - Wie auch immer man Daniela Ryf nennen mag, die Triathlonwelt erwartet nichts geringeres als den dritten Sieg in Folge von der amtierenden Weltmeisterin, aber was ist mit Daniela selbst? Was motiviert den „Angry Bird“ für das Rennen in Kona?

KONA BLOG – Tine Holst

KONA BLOG – Tine Holst

Der IRONMAN Hawaii. Ein Mythos, eine Legende und eine der grössten Herausforderungen des Triathlonsports. In diesem Jahr wird DT Swiss zum ersten Mal gemeinsam mit unseren Brand Ambassadors und Profiathleten vor Ort auf Big Island dabei sein.  Grund genug um mal hinter die Kulissen zu schauen und unsere sechs qualifizierten Profiathleten vorzustellen. Zu aller erst möchten wir die Geschichte von Tine Holst erzählen. Eine Geschickte von sehr viel Unglück, unbändigem Willen und der Kraft ihrer positiven Einstellung.

Mon Chasseral Race 2017

War das ein Spass! Mit der zweiten Austragung des DT Swiss Mon Chasseral Race fand das Saisonhighlight statt. Ein Jahr lang haben sich die Mitarbeiter von DT Swiss für das Bergzeitfahren von 7.5 km hinauf auf den Chasseral vorbereitet.

4 Tage “Girls on Bikes” und jede Menge Spass

Coole Trails mit dem Mountainbike fahren, Erlernen neuer Fahrtechniken, Testen von brandneuem Equipment und Entspannen mit Massagen, Yoga oder SUB Sessions: All das und noch einiges mehr durften die Mädels beim Bike Women Camp in Kaltern erleben.

MEIN PRAKTIKUM BEI DT SWISS

MEIN PRAKTIKUM BEI DT SWISS

Paul Schuler war in der Zeit zwischen Bachelor- und Masterstudium Praktikant in der Entwicklungsabteilung. In diesem Blog-Beitrag berichtet der Maschinenbau-Student von seiner Zeit bei uns.

TOUR DE FRIENDS – 600 KM, 4 TAGE, KÄMPFEN, GENIESSEN UND FINISHLINE PARTIES

RAD RACE Tour de Friends ist ein Etappen-Rennen, was nicht nur ein Etappen-Rennen ist, sondern vielmehr eine Tour unter Freunden. 600 km aufgeteilt in 4 Etappen. Von München nach Venedig. Hier unsere Impressionen.

TORTOUR 2017- WIR WAREN DABEI.

TORTOUR 2017- WIR WAREN DABEI.

Die „Tortour“ ist bekannt als eines der grössten, mehrtägigen Non-Stop Ultracycling Events weltweit. Unser Projekt Manager Michael Riehle war beim Sprintrennen am Start. Ein Sprintrennen über 370 Kilometer mit 4.200 Höhenmetern.

DISCOVER NEW ROADS

DISCOVER NEW ROADS

Die Entwicklung von neuen Produkten erfordert Innovation, Mut und Bereitschaft, Dinge verändern zu wollen. Mit einem von Grund auf neu gestalteten, revolutionären Road Sortiment beweisen wir genau diese Bereitschaft und geben ein klares Statement ab. Jeder Rennrad-Enthusiast wird das passende Laufrad für seine Bedürfnisse in unserem Sortiment finden. Viel Spass beim Entdecken unserer fünf neuen Rennrad Kategorien.

DT SWISS SAISONHIGHLIGHT

DT SWISS SAISONHIGHLIGHT

Anfang September ist es endlich wieder soweit, die zweite Austragung unseres Firmenevents steht an. Dabei handelt es sich nicht um ein klassisches Firmenevent, nein, eine besondere Herausforderung steht an. Nichts geringeres als die Bezwingung unseres Hausbergs, des Mont Chasseral, soll es sein.

RAD Pack – Von Porto nach Bordeaux

Tour de Skandinavia. Tour D’Iceland. Tour D’Espana. Tour D’Italia. Und jetzt von Porto nach Bordeaux. 9 Etappen. 1.400 Kilometer und 24.000 Höhenmeter. 17 Freunde.