';

Biel Performance Manufacturing – Die Kunst des Laufradbaus

Der Begriff BPM steht als Abkürzung für „Biel Performance Manufacturing“, unsere Spezial-Laufradbau Abteilung in Biel, dem Hauptsitz von DT Swiss in der Schweiz. Genau hier, im Herzen des Unternehmens, wo neue Produkte entwickelt werden, befindet sich unsere Formel-1 Abteilung des Laufradbaus. 

Die Qualität eines Laufrades wird massgeblich von zwei wichtigen Faktoren bestimmt. Zum einen der Qualität der Komponenten des Laufrades, zum anderen der Qualität des Herstellungsprozesses. Seit jeher sind wir bekannt für die Qualität unserer Naben, Speichen und Felgen und liefern somit bereits einen der beiden Faktoren für ein qualitativ hochwertiges Laufrad. Doch auch in den Prozess des Laufradbaus haben wir in den letzten Jahren massiv investiert. Mit dem Aufbau der BPM Abteilung am Standort Biel haben wir eine Grundlage geschaffen für die herausragende Qualität von DT Swiss Laufrädern.

BPM - Biel Performance Manufacturing
BPM - Biel Performance Manufacturing

Hinter diesen Produkten stehen Marcel Waldmann und sein Team von talentierten Laufradbauern. Allesamt mit langjähriger Erfahrung im Laufradbau sind sie es, die das BPM zur ganz besonderen Abteilung machen. In Sachen Laufradbau macht diesen Frauen und Männern so schnell keiner etwas vor. Mit höchster Präzision und auf Basis von Toleranzen, welche eine herkömmliche Maschine niemals erreichen würde, haben sie Tausende von Laufrädern in den vergangenen zehn Jahren aufgebaut.

Zahlreiche Weltmeistertitel, Etappensiege bei den grössten Radrennen wie der Tour de France und sogar Olympiasiege wurden von DT Swiss Athleten eingefahren und alle waren auf von Hand aufgebauten Laufrädern aus der BPM Abteilung unterwegs.

BPM - Biel Performance Manufacturing

Das Feedback von diesen Weltklasse Athleten und die enge Zusammenarbeit mit unseren Rennteams sind ein wichtiger Part in der Laufradentwicklung, aber eben auch im Laufradbau Prozess des BPM. Durch die Möglichkeit verschiedene Komponenten zu Prototypen zusammen zu bauen und diese von den weltbesten Athleten testen zu lassen, können wir das daraus gewonnene Know-How in die Serienprodukte einfliessen lassen. Ganz gleich ob man Nino Schurter oder Daniela Ryf heisst und um den Weltmeistertitel kämpft, man einfach die Feierabendrunde mit den Kollegen geniessen oder bei der nächsten Clubausfahrt die Kollegen lang machen will – die herausragende Qualität von DT Swiss Laufrädern überzeugt bei jeder Ausfahrt.

Hoher Qualitätsstandard weltweit

Aus diesem Grund werden alle Prozesse und Methoden aus dem BPM in unsere Serienproduktion transferiert, um sicherzustellen, dass auch diese denselben hohen Qualitätstandards entspricht. Regelmässige Workshops & Trainings für alle Mitarbeiter im Laufradbau weltweit werden hierzu im BPM durchgeführt.

BPM - Biel Performance Manufacturing

Pro Woche werden rund 200 Laufräder vom Team um Marcel Waldmann aufgebaut. Prototypen für unser internes Testlabor, Nullserien für Kunden und Sponsoring-Laufräder für unsere Athleten & Teams. Präzise gesteuerte und optimierte Arbeitsabläufe sorgen dafür, dass diese enorme Menge an Laufräder mit höchster Qualität die heiligen Hallen des BPM verlässt. Vom speziellen Backofen für die Waterslide Decals, über Präzisionswerkzeuge zum Zentrieren der Laufräder, bis hin zu einem computer-basierten Einleseprogramm für die Toleranzwerte, wird jeder einzelne Schritt des Laufradbaus durchgehend geprüft und weiterverbessert. Und dennoch, die handwerkliche Kunst, welche in jedem Laufrad steckt, ist das eigentliche Qualitätsmerkmal.

Schliesslich ist das oberste Ziel des BPM recht schnell erklärt. Egal ob auf dem Lieblingstrails, dem täglichen Weg zur Arbeit oder einer Alpentour mit Freunden – unsere Laufräder sollen auf jeder Tour mit höchster Qualität überzeugen und Freude bereiten.

Empfehlen
  • Share:
  • Facebook
  • Google Plus
  • LinkedIN
  • Pinterest
  • Twitter
  • Mail
  • Whatsapp
Teilen
Getagged in

There are 2 comments on this post
  1. Fredel
    April 05, 2017, 4:04 pm

    In diesem Frühjahr 2017 wechselte ich von Roval zu DT SWISS und zwar zum PR 1400 DICUT® OXIC – schon im Geschäft als ich dieses Rad zum ersten Mal in Händen hielt spürte ich „das ist es, das ist Qualität und Präzision zugleich“ – nach nur wenigen Kilometern (es ist immer noch eher zu kühl in Davos um Velo zu fahren) überzeugte mich das Rad. Kein Schleifen an der Bremse im Wiegetritt, und was für ein Vortrieb, was für ein Leichtlauf, und Bremsleistung – GENIAL was ihr da entwickelt habt. Und obendrein erst noch zu einem sehr guten Preis.
    Ich hatte vor einigen Jahren an meinem damaligen MTB Ceramic beschichtete Felgen, kein DT SWISS Produkt, machte damit beste Erfahrungen und darum bin ich überzeugt, DT SWISS PR 1400 kann das auch – wenn nicht sogar besser. Und noch etwas, diese Räder sehen sehr edel aus, eben Made in Switzerland.

    • DT Swiss
      April 05, 2017, 4:48 pm

      Hallo Fredel, deine Begeisterung für die neuen PR 1400 DICUT OXiC freut uns! Wir wünschen dir einen guten Start in die anstehende Saison!

Hinterlasse einen Kommentar an Fredel

Hier klicken, um das Antworten abzubrechen.

*required fields